Demo anfordern
Demo anfordern
Zurück zum Blog

Starte durch und finde deinen Sinn, um dein Leben in vollen Zügen zu leben

August 8, 2022 - 23 lesezeit

hand-holding-compass-toward-mountain-finding purpose

Kapitel

Was ist der Sinn des Lebens?

Warum ist es so wichtig, einen Sinn für sich zu finden?

So findest du einen Sinn im Leben: 12 Tipps

Einen Sinn im Leben zu finden muss nicht schwer sein

Einen Sinn im Leben zu finden gehört zu den Dingen, die sich die meisten Menschen wünschen. Ob bewusst oder unbewusst. So schön wie das klingt, so schwierig kann es sein, das zu erreichen.

Wenn du noch nicht so oft über deinen eigenen Sinn nachgedacht hast, dann hast du vielleicht ein bestimmtes Bild vom Sinn des Lebens im Kopf. Diese verfestigten Vorstellungen vom Leben stammen oft aus unserer Familie und dem Umfeld, in dem wir aufgewachsen sind. Der Sinn des Lebens ist es, zu heiraten und Kinder zu bekommen. Oder vielleicht auch viel Geld zu verdienen oder eine bestimmte gesellschaftliche Stellung zu erlangen

Doch diese Art von Erfolgen bringt meist nicht die Form der Erfüllung, die damit einhergeht, wenn wir unsere persönliche Sinnhaftigkeit finden. Eine persönliche Sinnhaftigkeit ist weniger ein konkretes Ziel, sondern eher eine andauernde Wirkung auf die Welt – ob groß oder klein. Der Sinn ist dein Warum.

Diese eigene Sinnhaftigkeit leitet und trägt dich. Von Tag zu Tag über die Jahre hinweg. Selbst wenn du Rückschläge erleidest und deine Welt auf dem Kopf steht, deine Sinnhaftigkeit gibt dir Stabilität und leitet dir den Weg. Daher ist es für ein glückliches, gesundes Leben so wichtig, einen Sinn für sich zu finden.

Die Frage nach dem eigenen Sinn mag etwas hochtrabend erscheinen, doch es ist lohnenswert, sie zu stellen. Und zu versuchen, eine Antwort zu finden. Den eigenen Sinn zu finden ist der Schlüssel zu mehr Zufriedenheit und Erfolg in allen Lebensbereichen

Beschäftigen wir uns nun also mit den großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens und warum ist er wichtig? Wir haben 12 Tipps, wie du deinen Sinn findest.

Was ist der Sinn des Lebens?

Jahrhundertelang haben Philosophen über „den Sinn des Lebens“ nachgedacht und debattiert. Wir werden nicht versuchen, hier die Antwort zu finden. Entscheidend ist: dein Sinn im Leben.

Die meisten Menschen fragen sich irgendwann: „Warum bin ich hier?“ Diese Frage kann Angst machen oder auch aufregend sein. Wenn wir uns auf diese unbequeme existenzielle Frage einlassen, kann das unsere Selbstwahrnehmung verbessern und zukünftig zu mehr Zufriedenheit führen

Dein Sinn im Leben ist so einzigartig wie dein Fingerabdruck. Wir alle haben ganz eigene Talente, Erfahrungen, Begabungen und Interessen, die uns ausmachen. Der Sinn hängt damit zwar zusammen, er ist jedoch vielmehr dein Daseinsgrund. Er ist es, wofür du jeden Tag aufstehst, selbst an trostlosen Tagen, wenn du müde bist und weißt, dass dich anstrengende oder langweilige Aufgaben erwarten.

Der Sinn ist die Langstrecke und kein Ziel, das du im Sprint erreichst. Du wirst nie an ein Ende gelangen. Doch selbst eine ausgeprägte Sinnhaftigkeit kann zermürbend sein. Deswegen ist dein Sinn im Idealfall mit deinen Interessen und den Dingen verbunden, die dir Freude bereiten

In Japan wird dieses Konzept „Ikigai“ genannt. Das bedeutet, der eigenen Freude zu folgen. Ikigai erfreut sich in den letzten Jahren in der westlichen Welt einer immer größeren Beliebtheit, und zwar als Möglichkeit, andere dabei zu unterstützen, ihre Karriereträume und ihren persönlichen Karriereweg zu finden.

Bei diesem Konzept geht es darum, die Schnittmenge zwischen dem zu finden, was dir Freude bereitet und in der Welt gebraucht wird, und dem, worin du gut bist und wofür die Welt zu bezahlen bereit ist. Du formst deine Sinnhaftigkeit aus deiner Leidenschaft sowie aus praktischen Überlegungens. 

Wenn du Glück hast, dann hast du dein Ikigai durch deine Arbeit bereits gefunden. Ein Arzt zum Beispiel glaubt hoffentlich, dass sein Sinn darin besteht, kranken Menschen zu helfen oder Leiden zu mildern

Für andere ist es nicht so einfach, eine Bedeutung in ihrer Arbeit zu finden und eine Verbindung zur eigenen Sinnhaftigkeit herzustellen. Zwischen Arbeit, familiärer Verantwortung und sozialen Erwartungen verabschieden wir uns häufig von der idealistischen Version von uns selbst, die danach verlangt, eine Bedeutung und einen Sinn im Leben zu finden. Wir glauben, dass wir diesen Kompromiss eingehen müssen – dass Bedeutung und Sinn nicht neben pragmatischen Überlegungen stehen können. Doch das ist nicht hilfreich

Du brauchst eine Sinnhaftigkeit, um im Laufe der Zeit zu bestehen. Und selbst wenn es sich anfühlt wie eine Reihe an Eingeständnissen, du kannst deinen Sinn trotzdem entdecken und eine Verbindung dazu herstellen, indem du herausfindest, was dir Freude bereitet und dem mehr Zeit widmest

Warum ist es so wichtig, einen Sinn für sich zu finden?

Denn Sinn für das eigene Leben zu finden klingt vielleicht wie ein Nice-to-Have, ist aber tatsächlich wichtiger, als du vielleicht denkst

Ein bedeutendes Leben zu leben trägt zu einer besseren physischen Gesundheit und zu mentaler Fitness bei. Außerdem verringert dies das Risiko für chronische Erkrankungen. Mehreren Studien zufolge kann dies sogar dazu beitragen, das Leben zu verlängern

Die eigene Sinnhaftigkeit kommt daher, sich mit anderen verbunden zu fühlen. Wenn du deine Begabungen im Dienst an Mitmenschen nutzt, kann dir dies dabei helfen, deinen wahren Sinn zu finden. Isolation und Einsamkeit hingegen können zu einer existenziellen Krise führen.

Vermutlich wirst du feststellen, dass sich der Sinn im Laufe des Lebens verändert. Stetiges Wachstum und Fortschritt können dir dabei helfen, die Verbindung zu deinem Sinn nicht zu verlieren.

two-people-sitting-on-car-near-mountain-finding-purpose

So findest du einen Sinn im Leben: 12 Tipps

Mit der Frage „Was ist mein Sinn im Leben?“ stehst du nicht alleine da. Einer Studie zufolge gibt mehr als ein Drittel der Deutschen an, ihr Leben als sinnlos zu erfahren.

Wenn du Teil dieser Gruppe bist, kann es dir mit diesen 12 Tipps gelingen, einen Sinn und eine Bedeutung im Leben zu finden.

1. Entwickle eine wachstumsorientierte Denkweise

Eine wachstumsorientierte Denkweise ist eng damit verbunden, eine Sinnhaftigkeit zu haben. Stetig zu wachsen und zu einer besseren Version von dir selbst zu werden, hilft dir dabei, deinen Sinn zu finden und ihn willentlich weiterzuverfolgen

Mit einer wachstumsorientierten Denkweise kannst du:

2. Formuliere eine persönliche Vision

Eine ausformulierte persönliche Vision kann dir dabei helfen, Stress zu bewältigen und ein Gleichgewicht in dein Leben zu bringen. Zudem dient sie als Plan, der dich zu deinen Sinn bringt – indem du deine zentralen Werte und all das bestimmst, was dir wichtig ist.

Eine ausformulierte Vision erleichtert es dir, Entscheidungen zu treffen, die sich an deinen Werten orientieren, und hält die Motivation aufrecht, wenn du daran arbeitest, deine persönlichen Ziele zu erreichen

3. Gib etwas zurück

Etwas zurückzugeben oder prosoziales Verhalten, wie es in der Psychologie genannt wird, kann deine Sinnhaftigkeit und deinen Sinn im Leben vertiefen. Sprich: Wenn du anderen hilfst, hilfst du auch dir selbst

Suche nach Möglichkeiten, andere zu unterstützen. Vielleicht ist gemeinnützige Arbeit in deiner Gemeinde etwas für dich oder du spendest Geld oder engagierst dich für einen guten Zweck, der dir am Herzen liegt. Du kannst auch versuchen, Freude zu verbreiten, indem du anderen hin und wieder ein freundliches Gesicht zeigst.

4. Empfinde Dankbarkeit

Einer Studie zu Prosozialität zufolge verstärkte der Fokus auf Dankbarkeit zusätzlich zu einem selbstlosen Verhalten das Gefühl der Sinnhaftigkeit der Teilnehmer

Laut einer anderen Studie aktiviert Dankbarkeit die gleichen Belohnungsreaktionen im Gehirn wie prosoziale Verhaltensweisen

Eine weitere Erkenntnis ist, dass bewusste Dankbarkeit Menschen großzügiger macht und freundliche Gesten fördern kann. Das wiederum unterstützt erwiesenermaßen die Suche nach der eigenen Sinnhaftigkeit

Bewusst dankbar sein – das fühlt sich anfangs vielleicht etwas komisch an. Wir sind so an unsere negativen Gedanken gewöhnt, dass es sich unnatürlich anfühlen kann, sie durch positive zu ersetzen

Versuche für den Einstieg, morgens oder abends, bevor du zu Bett gehst, fünf Dinge aufzuschreiben, für die du dankbar bist

5. Begreife Schwierigkeiten als Chancen

Wir alle haben im Leben mal Probleme. Solche Schwierigkeiten zu überwinden formt unsere Persönlichkeit und verleiht uns unsere einzigartigen Stärken und Perspektiven

Viele Menschen bitten um Hilfe, wenn sie Unterstützung dabei benötigen, um eine größere Veränderung in ihrem Leben zu bewältigen. Einige finden später für sich einen Sinn darin, anderen zu helfen, die vergleichbare Schwierigkeiten lösen müssen wie sie selbst einmal

Manche ergreifen einen Beruf, in dem sie mit Menschen arbeiten, wie zum Beispiel Life Coach oder Sozialarbeiter. Andere finden Wege wie Kunst, Schreiben, Malen oder Musik, um ihre Mitmenschen zu berühren. Wieder andere werden Motivationsredner

Wie du dein Leid in einen Sinn verwandelst, liegt ganz bei dir.

motivational-speaker-talking-to-group-finding-purpose

6. Entdecke deine Leidenschaften

Deine Leidenschaften und Interessen sind ein guter Indikator für einen Bereich, in dem du deine eigene Sinnhaftigkeit finden könntest. Die Suche danach ist allerdings nicht immer leicht. Leidenschaften und Interessen sind so stark in unserer Denkweise verwurzelt, dass wir dafür blind werden können

Wenn du nicht sicher bist, wofür du brennst, frage die Menschen, die dich am besten kennen. Wahrscheinlich verfolgst du deine Interessen bereits auf die eine oder andere Weise, ohne dass es dir bewusst ist

Möglicherweise bist du bereits ein inoffizieller Mentor für junge Menschen in deiner Community. Wenn ja, dann könnte das deine Leidenschaft sein.

Die Frage, worin du gut bist, ist eine andere Möglichkeit, deine Vorlieben zu entdecken. Ist jemand beispielsweise sehr gut darin, andere bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen, dann könnte er die Arbeit als Coach in Erwägung ziehen.

Möchtest du deine Vorlieben lieber als Hobby ausleben? Oder aber als Nebentätigkeit oder Vollzeitbeschäftigung

7. Sei Teil einer Gemeinschaft

Sinnhaftigkeit heißt, sich anderen verbunden zu fühlen. Wenn du dich also aktiv in eine Gemeinschaft einbringst, kann das deinem Leben eine größere Sinnhaftigkeit geben

Findest du für dich einen Sinn, wirst du feststellen, dass es da draußen viele andere gibt, die deine Vorlieben, Interessen und Werte teilen

Teil einer Gemeinschaft zu werden oder eine solche zu gründen bietet die Möglichkeit, einen Sinn in der Verbindung zu anderen zu entdecken, wenn ihr zusammen an einem gemeinsamen Ziel arbeitet.

8. Verbringe Zeit mit Menschen, die dich inspirieren

Der Motivationsredner Jim Rohn sagt: „Du bist der Durchschnitt der fünf Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“

Wenn du Zeit mit Menschen verbringst, die positiv und zielgerichtet sind, dann inspirieren sie dich wahrscheinlich mit diesem Mindset. Vielleicht entdeckst du durch sie auch deinen Sinn.

Schau dich unter deinen Kollegen und Familienmitgliedern um und sieh dir an, mit wem davon du Zeit verbringst. Bewerte deine Beziehungen und umgib dich mit ambitionierten, positiven Menschen, die dich antreiben.

9. Lies

Eine der besten Möglichkeiten, den eigenen Horizont zu erweitern, ist die Erzählliteratur. Sachbücher sind hilfreich, um sich Wissen zu bestimmten Themen anzueignen. Doch Untersuchungen zufolge können Romane weitere Vorteile bringen.

Romane fördern Empathie und das kritische und kreative Denken. Denn wenn du dich in einen der Charaktere hineinversetzt, dann überlegst du dir, wie du in seiner Situation reagieren würdest

Lesen bringt dich außerdem über die Zeit, Orte und Kulturen hinweg mit anderen Menschen zusammen. Auf diese Weise kannst du ein Gefühl der Verbundenheit entwickeln, das eine Sinnhaftigkeit in deinem Leben fördert.

woman-reading-finding-purpose

10. Leiste einen Beitrag zu einer guten Sache

Wir alle haben ein Anliegen, für das wir brennen. Vielleicht begeisterst du dich für soziale Gerechtigkeit, Tierschutz oder die Umwelt

Sich gemeinsam für eine gute Sache einzusetzen kombiniert einige der oben genannten Tipps, u. a.:

    • Etwas zurückzugeben
    • Teil einer Gemeinschaft zu sein
    • Etwas zu tun, wofür du brennst
    • Dich mit Menschen zu umgeben, die dich inspirieren

Möglicherweise hast du Lust, Spenden für die Erforschung einer bestimmten Krankheit zu sammeln. Was es auch ist – sich für einen guten Zweck zu engagieren bringt dich deinem Sinn ein Stück näher

11. Übe dich in Selbstakzeptanz

Die eigenen Grenzen zu akzeptieren kann hilfreich dabei sein, nicht zu hart mit dir ins Gericht zu gehen, wenn etwas schief geht. Wir alle machen Fehler. Doch anstatt dich für deine Fehlschläge fertigzumachen, solltest du versuchen, jeden Rückschlag als Chance zu betrachten, daran zu wachsen

Mitgefühl für sich selbst ist hilfreich, um selbstbewusster zu werden und mehr Selbstakzeptanz aufzubauen. Wenn du dich selbst komplett akzeptierst, dann gibst du in jeder Situation viel eher dein Bestes. Ob auf der Arbeit, in deiner Familie oder wenn du Dinge tust, für die du brennst

So förderst du das Gefühl der Verbundenheit zu anderen und zu allem, was du tust. Das gibt deinem Leben eine größere Bedeutung

12. Nimm dir Zeit für Selbstfürsorge

Selbstfürsorge hat viele Gesichter und jeder von uns betreibt Selbstfürsorge auf seine eigene Art. Vielleicht gehst du gerne im Wald spazieren, konzentrierst dich auf eine tiefe Atmung oder möglicherweise setzt du dich beim Journaling mit schwierigen Emotionen auseinander

Doch warum ist Selbstfürsorge so wichtig? Wenn unser Gehirn entspannt ist, sind wir am kreativsten. Du kannst nicht für andere da sein oder etwas erreichen, wenn du gegen dich selbst ankämpfst.

Ist dir schon mal aufgefallen, dass du die besten Ideen unter der Dusche hast? Das liegt daran, dass unser Verstand offener und empfänglicher für den Gedankenfluss ist, als wenn wir uns selbst zum Nachdenken zwingen. 

Kreative Gedanken kommen ganz von alleine, wenn unser Geist in einem entspannten Zustand ist. Und das kann dich bei deiner Suche nach deiner Sinnhaftigkeit weiterbringen

Einen Sinn im Leben zu finden, muss nicht schwer sein

Ein klares Ziel ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn du für dich keinen Sinn findest, bewegst du dich in deinem Leben weiterhin per Autopilot fort. Vielleicht fühlst du dich vom Kurs abgebracht und verloren und bist unsicher, wie du weitermachen und welche Richtung du einschlagen sollst. Oder womöglich verläuft dein Leben auch glatt, doch eines Tages schaust du zurück und wünschst dir, dass du deine Zeit anders genutzt hättest.

Deinen Sinn zu erkennen, anzuerkennen und zu würdigen ist die Grundlage für ein ausgewogenes Leben. Das erfordert Mut, denn es ergeben sich Fragen und Gedanken, die möglicherweise nicht angenehm sind. Doch das ist es wert. Ein Sinn ist wie ein innerer Kompass, der dich durch jede Entscheidung leitet und dir Erfahrungen einbringt, die deine Seele zum Strahlen bringen. 

Deinen Sinn zu finden und ihn mit sinnvoller Arbeit zu verbinden ist nicht leicht. Unterstützung ist dabei hilfreich. Wenn du dir Unterstützung dabei wünschst, deinen Sinn zu finden und mehr Bedeutung in dein Leben zu bringen, setze dich mit BetterUp in Verbindung. Unsere spezialisierten Coaches freuen sich schon auf dich.

New call-to-action

Veröffentlicht August 8, 2022

Maggie Wooll

Managing Editor

Nächstes lesen

Mit BetterUp in Verbindung bleiben

Unseren Newsletter, Einladungen zu Veranstaltungen sowie Erkenntnisse und Forschung zu Produkten erhalten.